Durch alte Unterlagen bin ich auf den Schwarmfänger gekommen.

Dieser wird einige Meter von den Bienenstöcken entfernt aufgestellt, die Bienen suchen sich nach dem Schwärmen einen Platz zum Sammeln und werden vom Schwarmfänger angelockt. Früher und auch heute wird der Schwarmfänger mit einer Mischung von Propolis (ohne Alkohol), Honig und Lavendelöl beschmiert.

Da Bienen Strahlensucher sind, habe ich an den Schwarmfänger eine Energiespule angebracht, die für die Bienen wie ein Magnet wirkt. Die starke Schwingung der Spule zieht die Sucherbiene an, später kann sich dann der Schwarm an der Energie, welche wie Erdstrahlen wirkt „aufladen“. Ich verwende hier eine längere 3fach Spule, welche „linksaktiv“ ist, also mehr Energie aussendet als normale Erdstrahlen.

Wegen der starken Energie für die Bienen, muss der obere Teil des Schwarmfängers geerdet sein.



Einzelteile

Bodenspieß mit Erdungskabel


Rechts ist die Energiespule